Hilfe (Accesskey 1) Newsletter (Accesskey 2) Nutzungsbedingungen (Accesskey 3) Impressum (Accesskey 5) Datenschutz (Accesskey 8) Sitemap (Accesskey 6) Kontakt (Accesskey 9) Kontakt (Accesskey 7) familien
Website-Logo
d-pfeil2
Marktgemeinde Perchtoldsdorf
tourismus

neues altstoffsammelzentrum: arbeiten im Plan
kooperation mit gemeindeverband und mehr komfort für benutzer

09.04.2018 | Die kommunalen Altstoffsammelzentren sind wichtige Einrichtungen im Abfallgeschehen. „Die getrennte und sortenreine Sammlung ermöglicht uns eine hohe stoffliche Verwertung und somit ein ökologisch und wirtschaftlich sinnvolles Recycling“, erklärt der zuständige Referent gf.GR Josef Schmid.

Bewährter Standort Vierbatzstraße wird ausgebaut
Der Gemeinderat hat daher bereits im Vorjahr den Startschuss für die Erneuerung des Perchtoldsdorfer Altstoffsammelzentrums gegeben. Nunmehr wird nach Abschluss der Planungen das Vorhaben bereits umgesetzt. Die Errichtung und Finanzierung des Altstoffsammelzentrums wird durch die Marktgemeinde Perchtoldsdorf am bewährten Standort in der Vierbatzstraße bewerkstelligt.

Gemeindeumweltverband fachlich eingebunden
Der Gemeindeverband für Abgabeneinhebung und Umweltschutz (GVA) im Bezirk Mödling ist in fachlicher Hinsicht ebenfalls mit an Bord, denn die Betriebsführung des neu errichteten Altstoffsammelzentrums wird nach Niederösterreichischem Vorbild durch den GVA Mödling erfolgen. Umweltschutz und Komfort stehen dabei im Mittelpunkt: So wird etwa durch spezielle Rampen das angelieferte Gut bequem entsorgt werden können, wobei die Mitarbeiter des Altstoffsammelzentrums wie bisher mit Tatkraft und Sachkenntnis unterstützen.

Eröffnung im heurigen Oktober
Das Altstoffsammelzentrum am Wirtschaftshof ist seit vielen Jahren die örtliche Anlaufstelle für die Abgabe von Altstoffen, Problemstoffen, Sperrmüll und Grünschnitt. Gerade der Bereich der Abfallbehandlung ist in ständiger Veränderung begriffen, sodass eine Neuerrichtung mit einem Gesamtvolumen von rund 960.000 Euro, an dem sich unter anderem das Land NÖ beteiligt, notwendig wurde. Die Eröffnung wird im heurigen Oktober erfolgen.
 

> zurück

© Ing. Walter Paminger

Im Zeitplan: gf.GR Josef Schmid, BGM Martin Schuster, Wirtschaftshofleiter Franz Varga mit seinen Stellvertretern Harald Czapka und Josef Rienössl (v. l. n. r.) auf der Baustelle des neuen Altstoffsammelzentrums.

> Youtube-Video

nach oben

409 / 20 / 73