Website-Logo
d-pfeil2
Marktgemeinde Perchtoldsdorf
tourismus

straßenbaumpflege und neupflanzungen in perchtoldsdorf

Die fachgerechte Pflege der Straßenbäume sowie des Baumbestandes in unseren Park- und Grünanlagen ist Aufgabe des Wirtschaftshofes der Marktgemeinde Perchtoldsdorf und umfasst den rechtzeitigen Kronenschnitt, die Entfernung von Totästen und die Behandlung von Baumschäden auf der Basis langjähriger Fachexpertise. Dabei sind hohe gesetzliche Anforderungen bezüglich Sicherheit und Standfestigkeit zu erfüllen.

Johannes Punkenhofer, Leiter der Gemeindegärtnerei, ist der Erhalt unseres wertvollen Altbaumbestandes ein besonderes Anliegen. Trotz entsprechende Pflegemaßnahmen lassen sich Fällungen aber nicht gänzlich vermeiden. Bäume werden jedoch nur dann entfernt, wenn sie ein Sicherheitsrisiko darstellen, etwa wegen nicht mehr gegebener Standsicherheit durch Stammhöhlungen oder erheblichen Krankheitsbefall. Dies ist derzeit etwa in der Sonnberg­straße, im Bereich Walzengasse, Hyrtlallee, Donauwörther Straße und Gauguschgasse der Fall. Hier werden Einzel­bäume entnommen und durch Neupflanzungen ersetzt.

Jeder Baum hat sein Profil
Alle rund 1.600 öffentlichen Straßenbäume sowie ein Teil der ebenfalls rund 1.500 Parkbäume sind in einem Baumkataster erfasst, ihr physiologischer Zustand wird (v.a. im Hinblick auf die Verkehrssicherheit) entsprechend der ÖNORM L 1122 in regelmäßigen Abständen einer sorgfältigen Begutachtung unterzogen. Sie sind mit Nummern versehen, die eine eindeutige Identifizierung des Baumes und Zuordnung zum aufgenommenen Datensatz ermöglichen.

So ist auf Knopfdruck jederzeit der Gesundheitszustand eines erfassten Baumes abrufbar, ebenso wie seine Höhe, das Pflanzjahr, der Stammumfang und Kronendurchmesser, seine Zustandsentwicklung, der nächste Kontrolltermin etc.

nach oben

340 / 20 / 73
 
Hilfe (Accesskey 1) Newsletter (Accesskey 2) Nutzungsbedingungen (Accesskey 3) Impressum (Accesskey 5) Datenschutz (Accesskey 8) Sitemap (Accesskey 6) Kontakt (Accesskey 9) Kontakt (Accesskey 7) familien Symposium