Spendenübergabe an soogut-Markt Mödling

Übergabe in Mödling

Bei der Spendenübergabe im  SOMA-Markt Mödling  (v. l. n. r.): Nazife Asik (Marktleiterin soogut-Markt Mödling, li.) mit Sonja Kaltenbrunner vom Perchtoldsdorfer Sozialreferat. 

Monatlich nehmen ca. 50 Perchtoldsdorfer/innen die Einkaufsmöglichkeit im soogut-Markt Mödling in der Bahnstraße in Anspruch. Mit der Einrichtung des Marktes, dessen Betrieb von der Marktgemeinde Perchtoldsdorf unterstützt wird, werden seit 2009 nicht nur wertvolle Nahrungsmittel vor der Vernichtung bewahrt, sondern zugleich auch Menschen mit geringem Einkommen unterstützt Zusätzlich schafft der Markt als gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt Arbeitsplätze für Menschen, die länger als ein Jahr ohne Beschäftigung sind.


Sozialreferentin Rambossek: „Niederschwellige Erreichbarkeit als Ziel“

 

Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln fallen derzeit Kosten von € 5,20 (Hin-/Rückweg) an. „Damit ist der Preisvorteil im Markt oft verpufft, sodass wir hier gegensteuern müssen“, erläutert Sozialreferentin GfGR Daniela Rambossek, die für Menschen mit geringem Einkommen eine niederschwellige Erreichbarkeit des Marktes gewährleistet wissen will. Das Sozialreferat der Marktgemeinde überreichte Marktleiterin Nazife Asik daher eine Spende in der Höhe von Euro 400,--. Dieser Betrag wird ausschließlich für den Kauf von Fahrscheinen für Perchtoldsdorfer SOMA Kundinnen und Kunden verwendet, die diese beim SOMA-Einkauf an der Kassa erhalten. 

05.02.2024