Hilfe (Accesskey 1) Newsletter (Accesskey 2) Nutzungsbedingungen (Accesskey 3) Impressum (Accesskey 5) Datenschutz (Accesskey 8) Sitemap (Accesskey 6) Kontakt (Accesskey 9) Kontakt (Accesskey 7)
Website-Logo
d-pfeil2
Marktgemeinde Perchtoldsdorf
tourismus
     
 

in freundschaft herzlich verbunden

40 Jahr-Jubiläum der niederösterreichisch-schwäbischen Städtepartnerschaft
21.07.2014 | Seit dem 6. Oktober 1973 ist die niederösterreichische Marktgemeinde mit „Nordschwabens freundlicher Mitte“ Donauwörth partnerschaftlich verbunden.

40 Jahre nach dem ersten Besuch der Perchtoldsdorfer machte sich am 18. Juli eine aus aktiven und ehemaligen Gemeindevertretern und Vereinsobleuten bestehende 70-köpfige Delegation auf den Weg in die Partnerstadt, wo sie von Oberbürgermeister Armin Neudert und den Mitgliedern des Stadtrates herzlich begrüßt wurde. 

Das offizielle Programm setzte sich am Samstag mit der Ehrung verdienter Wegbegleiter aus beiden Kommunen fort: BGM Martin Schuster konnte BGM a.D. Klaus Stephan und Stadtrat a.D. Karl Blank mit der Ehrenplakette in Gold, sowie Günther Gierak und Karl Dietrich mit der silbernen Ehrenplakette der Marktgemeinde Perchtoldsdorf auszeichnen. Gerd Zach und Josef Hermann (Tischtennis-Partnerschaft) sowie Stefan Leinfelder, Hermann Litzel, Helmut Lutzenberger, Othmar Müller und Michaela Sievers vom Donauwörther DAV wurden als Organisatoren zahlreicher partnerschaftlicher Wettkämpfe bzw. bergsportlicher Aktivitäten mit dem Sportehrenzeichen beliehen. Mit Ehrenbriefen der Großen Kreisstadt Donauwörth wurden Pfarrer Prälat Ernst Freiler und Altgemeinderat ÖkR Franz Nigl geehrt. Diese Zeichen gegenseitiger Wertschätzung machten deutlich, dass die Städtepartnerschaft alle gesellschaftlichen Gruppen umfasse – vor allem zwischen den Vereinen beider Gemeinden herrsche ein reger Austausch, betonte BGM Martin Schuster. Armin Neudert richtete bei seiner Festrede einen eindringlichen Appell an die Jugend: „Tragt die Fackel der Partnerschaft als Stafette weiter!” 

Interkommunaler Erfahrungsaustausch und Freundschaftspflege
Eine ganz besondere Auszeichnung wurde BGM Schuster mit der Schirmherrschaft über den diesjährigen „Schwäbischwerder Kindertag“ zuteil. Diese hohe Ehre teilt er nun u.a. mit dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef Strauß, dem bayerischen Volksschauspieler Gustl Bayrhammer und mit Christiane Herzog, der Gattin des ehemaligen deutschen Bundespräsidenten. 

Das von Kindern gestaltete Historienspiel mit eindrucksvollem Festzug sorgte für einen farbenprächtigen Abschluss des Treffens, das neben der Pflege von Kontakten und langjährig gewachsenen Freundschaften auch dem Bereich der interkommunalen Zusammenarbeit breiten Raum gab. Trotz unterschiedlicher Ausgangsbedingungen sind die beiden Kommunen in vielen Parametern vergleichbar. In den letzten vier Jahrzehnten wurden viele fruchtbringende Ideen angeregt und umgesetzt.

> zurück

© Hans Boeger

Großes Historienspiel beim Schwäbischwerder Kindertag 2014 in Donauwörth: 1.000 Kinder blätterten szenisch im „Bilderbuch der Stadt- und Reichsgeschichte“.

© Hans Boeger

Geehrte, Laudatoren und Ehrengäste im Donauwörther Rathaus (v.l.n.r.): Günther Gierak, Gerhard Zach, Karl Dietrich, Josef Hermann, Oberbürgermeister Armin Neudert, Bürgermeister Martin Schuster, Pfarrer Prälat Ernst Freiler, Ottmar Müller, Vizebürgermeisterin Brigitte Sommerbauer, Klaus Stephan, Alt-Oberbürgermeister Dr. Alfred Böswald, Franz Nigl, Stefan Leinfelder, Dr. Jürgen Heiduschka, Helmut Lutzenberger, Michaela Sievers, Hermann Litzel und Karl Blank.

nach oben

20 / 73   0;