Hilfe (Accesskey 1) Newsletter (Accesskey 2) Nutzungsbedingungen (Accesskey 3) Impressum (Accesskey 5) Datenschutz (Accesskey 8) Sitemap (Accesskey 6) Kontakt (Accesskey 9) Kontakt (Accesskey 7)
Website-Logo
d-pfeil2
Marktgemeinde Perchtoldsdorf
tourismus
     
 

beim skaterplatz wird ein pumptrack errichtet

20. Juni 2014 | Vor rund vier Jahren hat die Marktgemeinde Perchtoldsdorf einen neuen Skaterplatz eröffnet. Der offen gestaltete und frei zugängliche Platz, der in Zusammenarbeit von Gemeinde, Mobiler Jugendarbeit MOJA und zahlreichen, in die Projektumsetzung einbezogenen Jugendlichen realisiert wurde, ist seither ein beliebter Treff der Perchtoldsdorfer Skater und Streetboarder.

Da sich der Standort Pipergergasse/Friedhofgasse südlich des Friedhofes bewährt hat, soll dort nun auch die wachsende Fangemeinde der Pumptrack Fahrer auf ihre Rechnung kommen. Für diesen seit einigen Jahren boomenden Bike Sport braucht man eigene Anlagen, sogenannte Pumptracks, das sind künstliche Hügelwelten, die das charakteristische Beschleunigen ohne Kurbeln und damit das Fahren auf Pump ermöglichen. Das geschmeidige Auf und Ab auf dem Wellenkurs macht nicht nur jede Menge Spaß, nach Meinung von Sportmedizinern soll diese Fahrtechnik auch die Bewegungsökonomie schulen.

Durch die Schaffung solcher „Bewegungsorte“ will Bürgermeister Martin Schuster die Jugendlichen in ihrer Bewegungsfreude noch stärker unterstützen. Deshalb dürfen sich nicht nur die BMX- und Mountainbiker darüber freuen, dass sie ab September/Oktober einen eigenen Pumptrack haben, auch die jugendlichen Skater gehen bei diesem Erweiterungsprojekt nicht leer aus: Ihr Platz wird etwas vergrößert und mit neuen Geräten ausgestattet. Der Ausbau, der von Jugendreferent Jan Cernelic gemeinsam mit der MOJA auf den Weg gebracht wurde, startet mit Ferienbeginn. Jugendliche Helfer sind herzlich eingeladen, sich unter professioneller Anleitung der Fa. Massive Ramps an der Umsetzung zu beteiligen (Anmeldung bei der MOJA, Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschuetzt, Sie muessen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen koennen ).

Das Projekt wird von Raiffeisen und Bikestore unterstützt.

> zurück

Beim Setzen der Pumptrack-Baustellentafel am 18. Juni: Ronny Sommerlechner (MOJA), Josef Plessl (Raiffeisen), Alexander Mehler (Fa. Massive Ramps), Rene Wirnsberger (Bikestore), Jugendreferent gf. GR Jan Cernelic, Vizebürgermeisterin Brigitte Sommerbauer und Jugend-GR Daniela Rambossek (v.l.n.r.). Vorne (sitzend) Corina Gaugg (MOJA) und Moritz Rambossek.

nach oben

20 / 73   0;