Hilfe (Accesskey 1) Newsletter (Accesskey 2) Nutzungsbedingungen (Accesskey 3) Impressum (Accesskey 5) Datenschutz (Accesskey 8) Sitemap (Accesskey 6) Kontakt (Accesskey 9) Kontakt (Accesskey 7)
Website-Logo
d-pfeil2
Marktgemeinde Perchtoldsdorf
tourismus
     
 

cc archiv:

31.03.2016 ǀ Zur gestrigen Gemeinderatssitzung konnte Finanzreferent Bürgermeister Martin Schuster den Rechnungsabschluss 2015 vorlegen, der in vielfacher Hinsicht die Erwartungen weit übertrifft. Der Ortschef präzisiert: „Im abgelaufenen Jahr konnten rund € 450.000,- an Gemeindeverbindlichkeiten abgebaut werden. Besonders positiv gestaltete sich das ‚Maastricht‘-Ergebnis, das bei einem veranschlagten schwarzen Null letztlich ein positives Ergebnis in Höhe von € 700.000,- erbrachte“.

Die Gemeinde hat trotz zusätzlicher Aufwendungen, etwa im Bereich der Flüchtlingsbetreuung, die Ausgaben sehr zurückhaltend angesetzt und konnte im Einnahmenbereich, etwa durch höhere Beiträge aus den Ertragsanteilen oder die Verkaufserlöse der Wohnungen am Franz-Kamtner-Weg, deutlich zulegen.

Weiterführung von Schulden- und Haftungsabbau mit maximaler Transparenz
Die Zahlen des Rechnungsabschlusses machen deutlich, dass sich die Gemeinde ihrer Verantwortung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern bewusst ist und den vor einigen Jahren eingeleiteten Sanierungskurs erfolgreich fortgesetzt hat. Schuster weiter: „Damit ist eine tragfähige Finanzlage in der mittelfristigen Perspektive gesichert“. Positive Zahlen gibt es auch im Bereich der Haftungen, wo das Volumen um 1,6 Mio. Euro reduziert werden konnte. Der 2015 erwirtschaftete Überschuss bildet eine buchhalterische Rücklage für das laufende Jahr.

Perchtoldsdorf wurde von Transparency International eingeladen, als Pilotgemeinde am Projekt „Transparente Gemeinde“ teilzunehmen. Dabei geht es darum, die Verwaltung in allen Bereichen transparenter zu gestalten und die lokalen Integritätssysteme zu stärken. Ziel ist es, sämtliche relevante Informationen über die Kommunalverwaltung öffentlich zugänglich zu machen.

Wohnungsverkauf an die Mieter bei weiteren Anlagen geplant
Zudem hat der Gemeinderat den Weg frei gemacht, die im Eigentum der gemeindeeigenen Immobiliengesellschaft stehenden Wohnhausanlagen Donauwörther Straße 31 und die Gewerbeobjekte in der Anlage S.-Kneipp-Gasse 5-7 nach dem erfolgreichen Beispiel der Wohnhausanlage am Franz-Kamtner-Weg in Wohnungseigentum umzuformen. Bei der Umwandlung in Eigentumswohnungen können die bisherigen Mieter die Wohnungen zum Schätzpreis erwerben, während bestehende Mietverhältnisse völlig unangetastet bleiben. „Ich freue mich, dass wir leistbaren Wohnraum zum Kauf anbieten können. Denn nichts schafft so viel Sicherheit wie die eigenen vier Wände“, so Bürgermeister Martin Schuster abschließend.
 

> zurück

Marktgemeinde Perchtoldsdorf zVg

Perchtoldsdorf mit Bürgermeister und Finanzreferent Martin Schuster geht den Weg der maximalen Budgettransparenz weiter und ist Pilotgemeinde bei „Transparency International“.

nach oben

20 / 73   0;