Hilfe (Accesskey 1) Newsletter (Accesskey 2) Nutzungsbedingungen (Accesskey 3) Impressum (Accesskey 5) Datenschutz (Accesskey 8) Sitemap (Accesskey 6) Kontakt (Accesskey 9) Kontakt (Accesskey 7)
Website-Logo
d-pfeil2
Marktgemeinde Perchtoldsdorf
tourismus
     
 

gemeinderatswahl 2015
auflegung des wählerverzeichnisses

Das Wählerverzeichnis für die Durchführung der Gemeinderatswahl am 25. Jänner 2015 wird an fünf Werktagen im Gemeindeamt, Meldeamt, Zimmer 106, öffentlich aufgelegt.

In das aufgelegte Wählerverzeichnis kann jedermann am
Montag 10.11.2014 in der Zeit von 8.00–16.00 Uhr
Dienstag 11.11.2014 in der Zeit von 8.00–16.00 Uhr
Mittwoch 12.11.2014 in der Zeit von 8.00–16.00 Uhr
Donnerstag 13.11.2014 in der Zeit von 8.00–20.00 Uhr
Freitag 14.11.2014 in der Zeit von 8.00–16.00 Uhr

Einsicht nehmen und davon Abschriften und Vervielfältigungen herstellen.

Nach Maßgabe der vorhandenen technischen Möglichkeiten muss die Gemeinde auch Kopien auf Kosten des/der Verlangenden herstellen.

Wer ist wahlberechtigt?
Wahlberechtigt sind alle österreichischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger sowie Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, die spätestens am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und in der Gemeinde einen Wohnsitz haben.

An einer Wahl können nur Wahlberechtigte, deren Namen im abgeschlossenen Wählerverzeichnis enthalten sind, teilnehmen.

Gegen das Wählerverzeichnis kann jede Staatsbürgerin und jeder Staatsbürger sowie jede/r Staatsangehörige eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union bis Donnerstag, 20.11.2014 (16.00 Uhr) wegen vermeintlich Nichtwahlberechtigter oder wegen Nichtaufnahme vermeintlich Wahlberechtigter schriftlich oder mündlich bei der Gemeindewahlbehörde über das Meldeamt, Zimmer 106, einen mit einer Begründung versehenen Berichtigungsantrag einbringen. Der Berichtigungsantrag ist, falls er schriftlich eingebracht wird, für jeden Berichtigungsfall gesondert zu überreichen.
Für im gemeinsamen Haushalt lebende Familienangehörige kann der Berichtigungsantrag gemeinsam erhoben werden.

Der Berichtigungsantrag muss den Namen und die Wohnadresse der Person, die den Berichtigungsantrag erhoben hat, enthalten. Bei Anträgen auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis sind die zur Begründung des Verlangens notwendigen Belege, insbesondere ein ausgefülltes Wähleranlageblatt, anzuschließen. Wenn die Streichung einer Person verlangt wird, muss dies begründet werden.

Infos: Tel. 01/866 83-140 und 01/866 83-141, Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschuetzt, Sie muessen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen koennen

nach oben

20 / 73   0;