Hilfe (Accesskey 1) Newsletter (Accesskey 2) Nutzungsbedingungen (Accesskey 3) Impressum (Accesskey 5) Datenschutz (Accesskey 8) Sitemap (Accesskey 6) Kontakt (Accesskey 9) Wahlergebnis Perchtoldsdorf Gemeinderatswahl 2015
Website-Logo
d-pfeil2
Marktgemeinde Perchtoldsdorf
tourismus
     
 

Nobelpreisträgerin Rigoberta Menchù Tum im Biosphärenpark Wienerwald:
„Alles ist möglich!“

Rigoberta Menchù Tum zeigte sich beeindruckt von der landschaftlichen Schönheit und Vielfalt, aber auch von den Erfahrungen und dem Wissen aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung im Biosphärenpark.

Tullnerbach/Juni 2015 I Das Anliegen von Rigoberta Menchu ist es, Erfahrungen über die Errichtung und den Betrieb eines Biosphärenparks zu sammeln. „Best-practice“ Beispiele aus dem BPWW sollen in ihrem Projektgebiet in Guatemala als Vorbild dienen. Ob das Areal ein potentieller Biosphärenpark ist, wird sich nach weiteren Studien zeigen. „Es ist eine große Ehre und einmalige Gelegenheit, sich mit einem so großartigen Menschen über die Vorzüge eines Biosphärenparks auseinandersetzen zu dürfen“ so BPWW Direktorin DI Andrea Moser.

Am Programm standen verschiedene Vorträge zu den Aufgaben eines Biosphärenparks aber auch über Projekte, die vom Bundesforschungszentrum für Wald ausgearbeitet wurden. „Der Biosphärenpark Wienerwald ist nicht nur Vorbild und repräsentatives Beispiel für Österreich, sondern die ganze Welt. Ich habe am heutigen Tag viel über diese Region gelernt und bin sehr dankbar für den intensiven Gedankenaustausch. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit unter dem Motto – es gibt nichts, was es nicht gibt – alles ist möglich“ so die Friedensnobelpreisträgerin.

> zurück

Foto © BPWW/Diry

vlnr: Saheb Rafyi (Dolmetscher), Sektionschef Gerhard Mannsberger, Rigoberta Menchù Tum, BPWW Direktorin DI Andrea Moser und Peter Mayer.

nach oben

20 / 73   0;